That's me

über mich

Psychologische Praxis Mag.a Bettina Hagenmüller

  • Diplomstudium Psychologie an der Universität Wien
  • Universitätslehrgang zur Klinischen- und Gesundheitspsychologin (Postgraduate Center der Universität Wien)
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum (ÖAGG)
  • laufendes Doktoratsstudium der Psychologie an der Universität Wien
  • laufendes Psychotherapeutisches Fachspezifikum in Verhaltenstherapie (ÖGVT)
aktuelle berufliche Tätigkeiten:
  • Klinische- und Gesundheitspsychologin in freier Praxis
  • Lehrbeauftragte im Prüfungsfach Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • selbstständige, wissenschaftliche Projektarbeit (z.B. Entwicklung von Interessensfragebögen ausgewählter technischer Studienrichtungen für das Self-Assessment-Projekt TU Wien; testtheoretische Analysen für den Verein Blickpunkt Identität im Rahmen des Projekts Stop Dropout)
frühere berufliche Tätigkeiten:
  • Verhaltenstherapiestation 5B, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien
  • Psychologin an der Epilepsie-Monitoring-Unit und Ambulanz für erweiterte Epilepsiediagnostik, Abteilung für Neonatologie, Pädiatrische Intensivmedizin und Neuropädiatrie, Universitätsklinik für Kinder und Jugendheilkunde des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien (AKH Wien)
  • Psychologin an der Test- und Beratungsstelle, Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • Klinisch-psychologische Diagnostik und Befunderstellung im Rahmen des Projekts "Enorm in Form" der WGKK für adipöse Kinder und Jugendliche (hauptverantwortliche Klinische Psychologin, Dr. Stefana Holocher-Ertl, SFU Wien)
  • Lehrbeauftragte an der Sigmund Freud Privatuniversität Berlin (SFU Berlin; Themen: Einführung in quantitative Methoden der Erhebung, Fragebogen- und Testentwicklung)
  • Lehrbeauftragte an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik (UMIT; Themen: Erstellung von psychologischen Gutachten)
  • Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • Wissenschaftliche Mitarbeit bei der Normierung und Publikation des AID 3 und AID-English, Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • Leitung des psychologischen Auswahlverfahrens für Lehrlinge der Tierpflegeschule der Veterinärmedizinischen Universität Wien
  • Leitung von Zertifizierungskursen zu den Intelligenz-Testbatterien AID 2, AID 3, AID-Englisch, Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • Testentwicklung, Projektmanagement, Gruppentestungen und Publikation der Intelligenz-Testbatterie „AID-Gruppe - AID-basierter Papier- Bleistift Gruppentest“ (Hogrefe) gemeinsam mit Univ.-Prof. i. R. Dr. Mag. Klaus D. Kubinger
  • Studienassistentin und Tutorin, Arbeitsbereich Psychologische Diagnostik, Fakultät für Psychologie, Universität Wien
  • Trainerin für Deutsch als Fremdsprache (DAF) und Englisch (Niveau: A1 bis C1) für Langzeitarbeitslose, Deutsch- Englisch- und Mathematik- Trainerin für SchülerInnen (FUN Bildungszentrum)
  • Berufsverband österreichischer PsychologInnen (BÖP)
  • Österreichische Gesellschaft für Verhaltenstherapie (ÖGVT)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Hagenmüller, B., Hofer, S., Weitensfelder, L., Khorramdel, L. & Kubinger, K. D. (2011). Forschungsbericht: Testtheoretische Analyse des Fragebogens Auriga von promitto. Forschungsberichte der Test- und Beratungsstelle des Arbeitsbereichs Psychologische Diagnostik, Heft 1. Wien: Fakultät für Psychologie, Universität Wien. Hagenmüller, B., Kubinger, K. D. & Holocher-Ertl, S. (2011). Zur regelgeleiteten Itemkonstruktion eines figuralen Reasoning-Tests für Kinder und Jugendliche. 11. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitsforschung und Psychologische Diagnostik (DPPD) der DGPs, Saarbrücken, 26.September-28.September 2011. (Vortrag) Hagenmüller, B., Kubinger, K. D., Bichler, A. E. & Lorenz, R. (2012). Zur Dimensionalität von und Leistungsunterschieden in Einzel- und Gruppentests. 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bielefeld, 23.September-27.September 2012. (Vortrag) Hagenmüller, B., Nobis, M. & Steinfeld, J. (2013). Does the number of elements or the position of the element to be completed influence the difficulty of pattern sequencing items? 55th Conference of Experimental Psychologists (TEAP), Vienna, March 24th-27th, 2013. (Vortrag) Hagenmüller, B., Karlusch, S. & Kubinger, K. D. (2013). Modellierung von Lösungsprozessen mithilfe des LLTM und Validierung durch die Methode des lauten Denkens - Am Beispiel figuralen Reasonings. 12. Arbeitstagung der Fachgruppe für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitsforschung und Psychologische Diagnostik (DPPD) der DGPs, Greifswald, 23.September-25.September 2013. (Vortrag) Hagenmüller, B., Steinfeld, J. & Nobis, M. (2014). Zum Einfluss der Figurenanzahl und der Position der zu erschließenden Figur auf die Itemschwierigkeit - Am Beispiel eines figuralen Reasoning-Tests. 11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP), Wien, 24.April- 26.April 2014. (Vortrag) Steinfeld, J., Hohensinn, C. & Hagenmüller, B. (2014). Zufällig oder geblockt: Welchen Einfluss hat die Reihenfolge von Antwortformaten innerhalb eines Testhefts? 11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP), Wien, 24.April- 26.April 2014. (Vortrag) Hagenmüller, B. & Kubinger, K. D. (2014). Zum Einfluss der Testmotivation einer Freiwilligenstichprobe auf die Testergebnisse. 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum, 21.-25. September 2014. (Poster) Steinfeld, J., Hohensinn, C. & Hagenmüller, B. (2014). Zufällig oder geblockt: Spielt die Reihenfolge unterschiedlicher Antwortformate innerhalb eines Testhefts eine Rolle? 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum, 21.-25. September 2014. (Vortrag) Hagenmüller, B. & Kubinger, K. D. (2015). Zum Einfluss der Testmotivation auf die Testergebnisse - Eine Untersuchung anhand einer Freiwilligenstichprobe. 13. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), Mainz, 21.-23. September 2015. (Vortrag) Hagenmüller, B. (2015). Die Testbatterie AID-Gruppe. Symposium 30 Jahre AID: "Gewinn für Praxis und Wissenschaft", Universität Wien, 27.11.2015. (Vortrag) Hagenmüller, B., Karlusch, S. & Steinfeld, J. (2016). Zum Einfluss des Arbeitsstils bei Kindern und Jugendlichen auf die Testleistung in Reasoning-Tests mit unterschiedlichen Aufgabenmaterialien. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Leipzig, 18.-22. September 2016. (Vortrag) Themessl-Huber, M., Steinfeld, J., Bartok, L., Hagenmüller, B. & Vormittag, I. (2016). "x aus 5" oder "2 aus 5": Welchen Einfluss hat das Antwortformat auf die Itemschschwierigkeiten von Mathematikaufgaben? 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Leipzig, 18.-22. September 2016. (Poster) Hagenmüller, B. (2017). Die Alleinstellungsmerkmale der Testbatterie AID-Gruppe, Universität Wien, 31.03.2017. (Vortrag) Hagenmüller, B., Yanagida, T. & Kubinger, K. D. (2018). Zur Erfassung unterschiedlicher Bearbeitungsstrategien (Lerntypen) bei einem Merkfähigkeitstest mithilfe des Mixed Rasch Modells. 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Leipzig, 15.-20. September 2018. (Poster) Kubinger, K. D. & Hagenmüller, B. (in Druck). AID-Gruppe. AID-basierter Papier-Bleistift Gruppentest. Göttingen: Hogrefe